Details: Dach

Filed under:Passivhausbau — posted by Daniel on 25. August 2007 @ 20:58

Der zweite Tag war vollständig dem Spitzboden und dem Dach gewidmet.

Zuerst mussten noch die Giebelwände und die Wandelemente des Spitzbodens eingesetz werden.

dach1.jpg dach2.jpg

Das Wetter war an diesem Tag etwas durchwachsen. Es gab sonnige Abschnitte, aber auch kurze Schauer. Insgesamt gab es dadurch stellenweise beeindruckende Lichtsituationen.

dach3.jpg

Der Firstbalken schwebt ein und wird montiert.

dach4.jpg dach5.jpg

Bei Schwörer-Passivhäusern besteht das Dach quasi aus einer doppelten Lage und erreicht damit einen sehr guten Dämmwert. Hier werden die Elemente der ersten Lage montiert.

dach6.jpg dach7.jpg

So sieht das Dach dann mit fertiger erster Lage aus. Alles dicht.

dach8.jpg

Direkt darauf wurde dann die zweite Portion der Dachelemente gelegt. Die haben dann auch die sichtbaren Sparren mit dem endgültigen Dachüberstand.

dach9.jpg dach10.jpg

Und hier schließlich das fertige Dach von der anderen Hausseite aus gesehen.

dach11.jpg

Details: Obergeschoss

Filed under:Passivhausbau — posted by Daniel on @ 20:37

Auf der Obergeschoss haben wir uns am meisten gefreut. Endlich konnten wir das ausgesuchte Rot auf großer Fläche in der Realität sehen. Und wir waren ziemlich begeistert.

og1.jpg og2.jpg

Es stehen grad zwei Wände und schon kann man die Aussicht aus dem Arbeitszimmer genießen.

og3.jpg

Leider ist eines der Wandelemente an das bereits aufgestellte Gerüst gestoßen. Da muß dann nochmal jemand dran.

og4.jpg

Hier kommt die Kniestock-Wand über dem Eingang. Danach noch die Innenwände im Obergeschoss und dann war der erste Tag erledigt.

og5.jpg og6.jpg

Details: Erdgeschossdecke

Filed under:Passivhausbau — posted by Daniel on @ 20:23

Zur Erdgeschossdecke gibt es eigentlich gar nicht viel zu berichten. Vier Elemente, die jeweils die gesamte Hausbreite überspannen.

egdecke1.jpg

Hier ein Blick durch die Treppen-Aussparung. Es liegen bereits zwei Elemente.

egdecke2.jpg

Nach wie vor perfektes Wetter.

egdecke3.jpg

In knapp einer Stunde war die Decke erledigt die Treppe eingesetzt und es konnte im Obergeschoss weitergehen.

egdecke4.jpg egdecke5.jpg

Details: Erdgeschoss

Filed under:Passivhausbau — posted by Daniel on 22. August 2007 @ 21:10

Zweiter Teil der Detail-Fotos vom Aufbau. :-)

Hier werden die Erdgeschosswände aufgestellt. Die Wände stehen wie schon erwähnt einerseits auf der Aufkantung der Bodenplatte, andererseits auf den Holzbalken, die innerhalb der Aufkantung verlegt wurden.

Hier erkennt man schön die Dicke der knapp 47cm starken Passivhaus-Wände.

eg1.jpg

Das jeweils erste Wandteil eines Geschosses war immer etwas schwierig auszurichten. Aber es war auch das einzige, dass durch diagonale Streben Richtung Bodenplatte gesichert und ausgerichtet wurde. Die anderen Wände wurden dann jeweils nur direkt mit der zuerst aufgestellten Wand verbunden.

eg2.jpg eg3.jpg

Hier kommt die Wand zur Gartenseite mit den beiden großen Doppelfenstern.

eg4.jpg

Die vier Wände waren relativ zügig gestellt. Die Innenwände brauchten dann wieder mehr Zeit.

eg5.jpg eg6.jpg

Wir haben im Haus bei den Innenwänden zwei verschiedene Stärken. Die regulären Wände sind 12cm stark, tragende Wände und Wände mit Installationen wie Wasser- oder Lüftungsrohre haben eine stärke von 21cm. Hier beide Versionen im Vergleich bei perfektem Hausbauhimmel.

eg8.jpg eg7.jpg

Baustellenbesichtigung

Filed under:Passivhausbau — posted by Daniel on 20. August 2007 @ 17:05

Wie bei Schwörer fast schon üblich, machen auch wir eine öffentliche Baustellenbesichtigung.

Die Besichtigung findet statt am 1. und 2. September 07 von 13:00 – 17:00 Uhr.

Zu diesem Termin könne alle Interessierten vorbeikommen, sich den Stand der Dinge ansehen und sich dabei über unser Haus, oder andere Häuser von Schwörer informieren. Unser Bauberater wird auch vor Ort sein.

Zur Anreise:

Von der B1 an der Ausfahrt Dortmund-Brackel abfahren und nach Do-Brackel abbiegen. Danach an der zweiten Ampelanlage rechts abbiegen. Unmittelbar danach in die zweite Einmündung rechs in das Baugebiet einbiegen. Das Haus dürfte an der roten Farbe eindeutig zu erkennen sein. :-)

Hier gibt es alternativ eine Routenplanung von Google Maps oder ein KMZ-File für Google Earth.


previous page · next page


image: detail of installation by Bronwyn Lace